Wie lagert man Cannabis richtig zu Hause?

Wie lagert man Cannabis richtig zu Hause?

Teilen
Cannabis richtig lagern
Cannabis richtig lagern

Wahrscheinlich habt ihr euch auch schon einmal gefragt: Wie lagert man Cannabis am Besten zu Hause?

Wir stellen euch hier die besten Möglichkeiten vor wie lagert man Cannabis

 

Top 1: Cannabis in Medizinischer Cannabis Behälter

Cannador-Interior im Medizinischen Cannabis Behälter

Die beste Möglichkeit Cannabis zu lagern, um es möglichst lange Frisch zu halten, ist wenn man medizinische Cannabis Behälter verwendet. Diese Behälter schützen dein Grass gegen die natürliche Feinde wie Schimmel, Feuchtigkeit und Lichteinfluss.

Nichts schlägt frische und schöne Cannabis Blüten die bereit sind zum Rauchen oder Vaprizen. Das Problem ist, dass Cannabis schnell schlecht werden kann wenn man es nicht richtig lagert. Wie man Cannabis lagert entscheidet darüber, ob man sein Weed auch noch in zwei Monaten geniessen kann.

Billige kleine Plastiktüten, die man vom zweifelhaften Dealer um die Ecke bekommt, sind sicherlich nicht die Lösung um Cannabis lange zu lagern. Besonders weil, die Blüten dann schnell zerstört werden wenn man sie in seiner Tasche oder einem Rucksack transportiert. Das verursacht dann ein Caos wenn der Cannabis Staub aus dem Beutel kommt und zerstört die Blüten.

Nicht nur läuft man Gefahr, dass auch Staub oder andere Dreck leicht in die Tüte kommt und das Cannabis verdreckt, sondern das Cannabis verliert in der Tüte wenn es zermalmen wird, auch an Geschmack und seinen schönen Geruch.

Wenn du dein Gras aus einer verschlossenen Tüte riechen kannst, dann heißt dass, dass die Tüte nicht 100% dicht ist und Feuchtigkeit dein Cannabis zersetzt. Es ist zwar wichtig, eine klein und kontrollierte Menge Feuchtigkeit an das Cannabis zuzulassen, weil ansonsten die Blüten austrocknet und der Geschmack verändert sich dann stark.

Bitte verwende niemals Briefumschläge oder Alufolie um Cannabis zu lagern – Niemals!

Top 2: Cannabis im Einweckglas lagern

Die beste Lösung ist ein Luftdichtes Einweckglas zu verwenden. Diese bekommt man in der Regel in einem Baumarkt oder einem großen Lebensmittelmarkt wie Marktkauf. Meistens verwendet man ein Einweckglas um Marmelade oder andere Früchte zu lagern. Das Gute an diesen Gläsern ist, dass man sie sicher verschließen kann.

 

Bitte verwende ein angemessen großes Einweckglas für die Menge Cannabis die du lagern möchtest. Wenn du zu viel zusätzlichen Platz im Glas hast, dann beutetet dies mehr Luft, was wiederum dein Cannabis schneller austrocknen lässt.

Lager das Einweckglas am Besten an einem dunklen Ort im Schrank. Licht verringert den TH Gehalt, was die Wirksamkeit deines Weeds dann sehr vermindert. Es gibt auch Einweckgläser mit dunklem Glas, was dann dein Gras noch weiter schützt.

Cannabis im Kühlschrank oder sogar Gefrierschrank lagern?

NEIN! Lager dein Cannabis niemals im Kühlschrank, da die Temperatur und Feuchtigkeit viel zu hoch ist. Ein Gefrierschrank ist sogar noch viel schlechter, da die negativen Temperaturen dazu führen, dass sich die Trichomen vom Cannabis loslösen. Wie gesagt, ein dunkler Ort bei Zimmertemperatur ist immer besser um dein Einweckglas mit Cannabis zu lagern. Vermeide auch Verstecke die großer Hitze ausgesetzt sind, weil dann Cannabis auch wieder austrocknet.

So – nun wisst ihr wie man am besten sein Cannabis lagert. Wie lagert ihr euer Cannabis bisher?

 

QuelleHighTimes
Teilen
Kifferin ist das deutsche Portal für Nachrichten über Cannabis und Weed. Wir teilen coole Bilder, Videos und Geschichten übers Kiffen. Like unsere Facebook Seite und werde Teil unserer Community.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel