Cannabisbutter ohne Wasser?
Cannabisbutter ohne Wasser?

Die Anleitung von Cannabisbutter ohne Wasser ist einfach. Aber was sind die Unterschiede zwischen der Herstellung von Cannabisbutter ohne Wasser und Cannabisbutter mit Wasser?

Es ist nicht überraschend das viele Personen sich fragen, muss ich Wasser für mein Cannabisbutter oder Cannabisöl Rezept verwenden? Vielleicht hast du beim ersten Mal einfach nur das Olivenöl oder Butter ohne Wasser langsam mit Cannabis durchziehen lassen. Langsames kochen, dann filtern, das funktioniert für viele. Warum also Wasser?

Die Verwendung von Wasser ist üblich, aber es ist nicht zwingend notwendig um Cannabisbutter oder Cannabisöl herzustellen.

 


Koche es selber
Hanfkekse – Die 6 besten Rezepte für Hanfkekse
Rezeptideen: Die besten Weihnachtsrezepte mit Cannabis
Weitere Details – Wie lagert man Cannabis richtig?


 

Der berühmte Cannabis Koch Jessica Catalano, Autor von dem Cannabiskochbuch ‘The Ganja Kirchen Revolution’, hat in einem Interview erklärt warum er kein Wasser verwendet: “Ich persönlich bevorzuge Cannabisbutter ohne Wasser und Cannabisöl ohne Wasser für mehrere Gründe”

Cannabisbutter ohne Wasser? Ja das geht…

 

Erfahrende Köche verwenden Wasser in der Regel wenn die das Marihuana für eine Stunde oder länger kochen müssen. Jessica erklärt, dass das Kochen mit Wasser drei Vorteile hat: Trennung von Cannabisschnitt und Öl/Fett, Reduzierung vom Cannabisgeruch und Klärung von Cannabisabfällen. Das Wasser agiert als ein Separator währen die Cannabisbutter abkühlt. Die Öl oder Fettschicht schwimmt dann auf dem Wasser.

Reduzierung vom ‘Stunk’ oder Cannabisgeruch ist ein weiterer Vorteil. Jessica erklärt, das Cannabisstiele und Blätter ein stärkeres Blattgrün haben als Blumen. Wenn die Abschnitte mit Wasser gekocht werden, dann wir das Blattgrün während des Kochprozess besser entfernt. Klärung ist ein weiterer Vorteil. Teile von der Cannabispflanze die abfallen oder kleine Reste, sinken auf den Boden in der Schale und bleiben nicht im Fett/Öl auf der Oberfläche.

Es kann sein, dass es einfacher ist wenn das Wasser bei Trennungsprozess zwischen Cannabisresten und Fett und Öl hilft. Das heißt es werden am Ende weniger Reste durch ein Sieb oder einen Filter gepresst. Hier kommt es dann auch darauf an welche Utensilien vorhanden sind. Wenn du sehr grobe Siebe vorhanden sind, dann wäre die Cannabisbutter Herstellung mit Wasser zu empfehlen. Wenn ihr allerdings sehr feine Filter habt, dann ist das nicht notwendig.

 

Aber es gibt auch Gründe warum manche Köche die Herstellung von Cannabis ohne Wasser vorziehen. Jessica’s Bedenken sind vor allem Gesundheitsrisiken. Wenn Reststände vom Wasser unter dem Fett bleiben und im Kühlschrank mit aufbewahrt werden, dann steigt die Gefahr das sich Bakterien bilden. “Wenn du Cannabisbutter oder Cannabisöl mit Wasser herstellst, dann solltest du das Produkt sehr schnell konsumieren. Du solltest niemals Wasserrückstände oder Flüssigkeit im Produkt belassen.”

Ein weiterer Nachteil den Jessica sieht ist, dass Cannabisbutter mit Wasser eine sandige Textur erzeugt. Das macht es dann später schwierig Backwaren wie Croissants mit der richtigen Textur herzustellen.

Der letzte Grund warum Jessica ohne Wasser ihre Butter mit Cannabis durchziehen lässt liegt am rohen Cannabis. Jessica bewahrt die Abfälle von Marihuana auf um daraus Hasch herzustellen und sie nutzt nur die Buds zum Kochen.

Ich will alle Terpenoide und Flavonoide in meiner Butter oder meinem Öl mit dem Geschmack der Pflanze. Dies ist Ähnlich wie Rosemarie oder andere Kräuter den Geschmack von Butter oder Öl verbessern sollen. Ich bevorzuge einen starken Geschmack und möchte es nicht verwässern. Es mag etwas schwieriger sein, die Rezepte mit starker Cannabisbutter abschmecken, aber wenn man es richtig hinbekommt kann es sehr lecker sein.

Die Herstellung von Cannabis mit Wasser ist weiterverbreitet und wird oft wie selbstverständlich empfohlen. Allerdings ist es nicht notwendig. Jessica lädt alle ambitionierten Cannabis-Köche ein es einmal auszuprobieren, aber sie sagt auch: “Wenn du denkst deine Methode funktioniert und es schmeckt, dann bleib dabei!”

 

TEILEN
Kifferin ist das deutsche Portal für Nachrichten über Cannabis und Weed. Wir teilen coole Bilder, Videos und Geschichten übers Kiffen. Like unsere Facebook Seite und werde Teil unserer Community.