Welcher Typ Bongraucher bist du – Leitfaden zum Kauf einer Bong

Welcher Typ Bongraucher bist du? Ein Leitfaden zum Kauf einer Bong

Denkst du gerade darüber nach dir eine neue Bong zu kaufen?

Sind wir mal realistisch: Welcher Stoner ist nicht permanent auf der Suche nach einer neuen Bong? Ganz egal ob deine kaputt ist, du einfach keine Lust mehr auf die Reinigung hast, du vielleicht irgendwie an extra Geld gekommen bist, oder ein Upgrade für deine alte Pfeife brauchst. Du denkst wahrscheinlich ernsthaft darüber nach, dir eine neue Bong anzuschaffen. Selbst wenn du total zufrieden mit deiner aktuellen Bong bist, kann jede Bong einen Partner, bzw. Gesellschaft gebrauchen.

Ohne überhaupt über Pfeifen, Schillums, Zerstäuber, oder irgendwelche anderen Gerätschaften nachzudenken, die man fürs Rauchen nutzen kann, kann die Suche nach einer geeigneten Bong sehr überwältigend sein. Es gibt so eine große Vielfalt an Auswahlmöglichkeiten. Glas, Acryl, Plastik, Keramik oder Holz (meist Bambus). Glas ist natürlich der Klassiker, sodass man mit diesem Material kaum etwas falsch machen kann. Plastik Bongs sind dafür die billigsten (aber trotzdem effektive) Bongs. Keramik Bongs haben häufig ein verrücktes, lustiges, oder wunderschönes Design, während Bambus sich mit langer Haltbarkeit und Stil brüstet. Sich also eine Bong zu kaufen, ist absolut Geschmackssache, denn sich das Wissen über alle bestehenden Optionen anzueignen, kann Jahre dauern und erfordert ein hohes Maß an Erfahrung und Engagement. Hoffentlich kann ich dich mit diesem Artikel wenigstens in die richtige Richtung lenken, bzw. dir eine bessere Ahnung davon geben, nach welcher Bong du eigentlich suchst.

wofür wird die Bong genutzt? klingt eindeutig, ist es aber nicht!

Die erste Frage die du dir selbst stellen solltest ist, wofür die Bong genutzt werden soll. Wir wissen alle die offensichtliche Antwort, aber genauer noch: In welcher Umgebung wirst du sie nutzen? Wirst du sie einmal in der Woche nutzen, oder drei Mal am Tag? Wirst du sie alleine rauchen, oder rumreichen, wenn du Besuch hast? Wirst du sie mit auf Reisen nehmen? Ist die Technik wichtig für dich? Wie oft (und jetzt sei am besten ehrlich mit deinem faulen Ich) wirst du sie reinigen? All diese Faktoren sollten in deinen Entscheidungsprozess einfließen, egal ob du dabei bist deine erste, oder deine 15. Bong zu kaufen.

Wenn es deine erste Bong ist, bedenke deine Lungenkapazität!

Welche Bong die Richtige? Tipps für den Bongkauf. Was ist eine gute Bong und lieber Glas oder Acryl oder Plastik? Was ist die perfekte Bong Größe? Die krasseste Bong.
Von Koffer-Bong bis 30 Liter Volumen Bong – eine Bong gibt es in jeder vorstellbaren Größe

Wenn du dir eine Bong mit zu vielen Perkolatoren holst, oder eine, die dir einfach viel zu groß ist, wirst du keine Freude daran haben. Denn wenn du niemals die Luftkammer der Bong komplett mit Rauch ausfüllst, nutzt du sie nicht komplett aus. Auf der anderen Seite bringt es auch nichts, wenn du es zwar füllen kannst, aber dann nicht mit einem Zug inhalieren kannst. Dann bleibt nämlich abgestandener Rauch zurück, der für einen faden Geschmack beim zweiten Zug sorgen wird. Die Maße des Hohlraumes und des Mundstücks beeinflussen außerdem die Art, wie die Bong qualmt.

Bongs, die entlang der Luftkammer unterschiedliche Abmessungen haben, sind zudem sehr schwer zu reinigen. Vor allem, wenn die Bong nach oben hin immer enger wird. Ein zu breites Mundstück oder eine zu große Luftkammer werden dir außerdem die Kontrolle über deinen Zug nehmen. Du solltest dich also versichern, dass du mit der Bong auch bequem umgehen kannst, bevor du sie kaufst. Es wurde schon so oft gesagt: “Größer ist nicht immer besser” und das ist in der Welt der Bongs nicht anders.

Größere Bongs gehen eher kaputt. Sie brauchen mehr Platz und sind folglich andauernd im Weg. Obwohl sich aus großen Bongs für gewöhnlich sehr gut ziehen lässt, musst du einen sicheren Lagerort für deine Bong haben (natürlich egal wie groß sie ist, aber vor allem bei großen Bongs), damit sie nicht zerbricht. Da wir gerade vom Zerbrechen sprechen… entscheide dich vorher, ob du die einzige Person sein wirst, die die Bong nutzen wird. Denn Freunde, die nicht wissen, dass man Eis nicht einfach auf den Eis-Stopper oder die Perkolatoren fallen lässt, oder die einfach nicht wissen, dass man den Downstem nicht aus dem Marmor herausnimmt, oder überhaupt wie man eine Bong ordentlich festhält, sind die häufigsten Gründe, warum Bongs kaputtgehen. Die Bong einfach auf den Couch-Tisch oder auf den Garagenboden zu stellen, bringt nur noch mehr Risiko mit sich. Es kann versehentlich heruntergetreten oder gestoßen werden. Besser ist es, es einfach in einem Regal, über deinem Klamottenständer, oder unter dem Bett zu verstauen. Aber natürlich zeigen wir unsere besten Stücke gern unseren Freunden.

Eine sehr technische und zerbrechliche Glasbong
Welche Bong die Richtige? Tipps für den Bongkauf. Was ist eine gute Bong und lieber Glas oder Acryl oder Plastik? Was ist die perfekte Bong Größe? Die krasseste Bong.
Eine technisch komplizierte Bong

Wenn du vorhast, deine Bong nur für dich alleine zu nutzen und dir sicher bist, dass du sie sicher aufbewahren kannst, solltest du eine richtig technische Bong probieren. Auch wenn sie sehr teuer werden können, sind es die Kühlung, die saubere Verarbeitung und die optimale THC Aufnahme, jeden Cent wert. Im Allgemeinen kann man sagen, dass technische Bongs meist aus Glas bestehen. Hierbei kommen auch Diffuser, Perkolatoren, Spritzschutz, Eis- und Aschebehälter in Betracht. Glas, das fragil oder zerbrechlich ist, ist nur bei kontrollierter, privater Nutzung empfehlenswert. Doch diese Stücke sind dennoch sehr erfolgreich, denn sie haben meist ein komplexes und wunderschönes Design.

Scheu aber nicht vor dem Kauf einer Glasbong zurück, nur weil sie zerbrechlich ist. Es gibt durchaus auch viele Glas Bongs, die ziemlich stabil sind und dadurch ideal für den gewöhnlichen, alltäglichen Gebrauch geeignet sind. Weiches Glas ist im Allgemeinen schön dick und damit bestens geeignet (aber sei vorsichtig und stell es nicht zu ruckartig auf, denn am Boden des Hohlraumes ist das Glas dünner). Gerade Glasbongs oder bauchige Bongs sind ziemlich robust, weshalb auch sie gut für die regelmäßige Nutzung geeignet sind. Sie lassen sich zudem gut herumreichen, solange die Höhe richtig gewählt wurde.

Wenn man an Glasbongs denkt, denkt man zwangsläufig auch an das Zubehör, dass dazu erhältlich ist: Aschebehälter, Partyköpfe (männlich), party bowl (male) pieces, zusätzliche Perkolatoren, einzelne Koppelteile single snap pieces, aufgerüstete Rohre (weibliche Gegenstücke), upgraded downstems (females), etc.. Ich habe Stoner gesehen, die an ihren Zubehörteilen herumbasteln, wie mit Legosteinen. Natürlich kann eine qualitative hochwertige Bong, ohne zusätzliches Zubehör in ihrer Einfachheit und Struktur ideal sein. Aber mit Accessoires kann man definitiv gut prahlen.

Eine weiche Glasbong

Es gibt so eine große Vielfalt bei den Glasbongs, dass sie den Status eines eigenen Artikels verdienen. Wenn du jemand bist, der Wert darauf legt die Klarheit (oder das Nichtvorhandensein) von dem Wasser in deiner Bong zu sehen, kannst du dir eine durchsichtige Glasbong zulegen. Wenn du jemand bist, der gerne in einem Liegesessel oder einer Hängematte liegt, während er an der Bong zieht, kannst du eine gebogene Bong kaufen. Diese leitet den Qualm wieder zu dir zurück, ohne, dass du genau darüber sitzen musst. Solltest du den geringsten Reinigungsaufwand suchen, solltest du zusätzliche Perkolatoren und Spritzschutz Vorrichtungen vermeiden. Wenn du sehr erfrischende Züge magst, stelle beim Kauf sicher, dass du eine Bong mit Eis-Stopper nimmst (hast du einen Mini Kühlschrank oder einen Bierkühlschrank, versichere dich, dass sie auch hineinpasst, um sie zu kühlen, während sie nicht in Benutzung ist, aber stell deine Glasbong niemals sofort nach der Benutzung in den Kühlschrank, denn sonst wird es durch den Temperaturschock platzen!) Es gibt außerdem unterschiedliche Wege, wie der Rauch in Glasbongs gelangt: denke über die Unterschiede zwischen Spiralköpfen und „Roor“ Köpfen nach. Wenn du etwas Buntes möchtest, sind Glasbläser so ziemlich die Urväter cooler Farben und Farbkombinationen.

Keramik Bong
Welche Bong die Richtige? Tipps für den Bongkauf. Was ist eine gute Bong und lieber Glas oder Acryl oder Plastik? Was ist die perfekte Bong Größe? Die krasseste Bong.
Eine klassische Keramik Bong

Keramik Bongs tendieren dazu kleiner als Glasbongs zu sein, da das Material schwerer ist, obwohl sie dennoch einen sehr reinlich schmeckenden Zug haben. Auch sie können in den verschiedensten Farbkombinationen und Designs erscheinen, da alles was ein Designer im Kopf hat auf eine Keramik Oberfläche gemalt werden kann. Die Hohlräume von Keramik Bongs sind auch für ihre große Vielfalt an Formen bekannt. Es gibt sie in Pilz Form, Halbmondform bis hin zu sehr abstrakten Formen. Unkonventionell geschnittene Keramik Bongs sind großartig zur Dekoration und zur Schaustellung geeignet. Wegen ihrer Form können sie aber auch besonders schwer zu reinigen sein. Deshalb ist es ratsam, diese nur sporadisch zu nutzen, wenn man auf Langlebigkeit einer Skulptur ähnlichen Keramik Bong abzielt.

Es gibt natürlich auch Keramik Bongs in herkömmlichen Gestalten. Sie sind sogar häufig günstiger und langlebiger als die aus Glas. Ein Nachteil ist allerdings (meiner Meinung nach) dass man bei Keramik Bongs nie das Wasser im Inneren sehen kann, also musst du genau darauf achten, wie viel du geraucht hast, damit du weißt, wann es anfängt dreckig zu werden.

Plastik Bong 

Plastik (oder die hochwertigeren Acryl-) Bongs sind typischer Weise transparent (ähnlich wie eine durchsichtige Glasbong, die aber oft farbig ist), sodass der Nutzer die Qualität des Wassers sehen kann. Die offensichtlichen Nachteile an Plastik Bongs sind, dass sie nicht aus Glas (keine Perkolatoren, Eis-Stopper, oder Vorkühler) sind und somit keine Möglichkeit haben, den guten Geschmack vom Gras zu strecken. Wenn du gern Carbs nutzt und gern effektiv und schnell deine Bong mit einem Atemzug ausleerst, sind viele Plastik Bongs sehr gut für dich geeignet. Außerdem können Plastik Bongs gute Investitionen sein. Vielleicht bist du ja gerade knapp bei Kasse, oder brauchst einfach eine Ersatzbong, oder brauchst eine, die mit auf Road Trips, zum Camping oder Festivals kann, ohne dass du dir darum Sorgen machen musst, dass sie wegkommt, oder beschädigt wird. Das sind nur einige der Gründe, die für den Kauf einer Plastik Bong sprechen.

Bambus Bongs
Welche Bong die Richtige? Tipps für den Bongkauf. Was ist eine gute Bong und lieber Glas oder Acryl oder Plastik? Was ist die perfekte Bong Größe? Die krasseste Bong.
Selten aber fein, eine Bambus Bong

Nicht viel schwerer und genauso haltbar (wenn nicht, sogar haltbarer) wie Plastik Bongs, sind Bambus Bongs. Das Wort “Bong” kommt aus dem Thailändischen Wort “baung”, was der Name der Zylindrischen Bambusstange ist. Die Menschen in Thailand und anderen Orten nutzten sie schon seit tausenden von Jahren zum Rauchen. Wenn du also wirklich authentisch sein möchtest, solltest du eine Bambusbong nutzen.

Sie halten sehr lange und es gibt sie mit Metall- oder Glasköpfen (Glasköpfe sind meist teurer). Bambusbongs können auch sehr dekorativ sein, da sie sehr natürlich aussehen und Künstler wunderschöne Designs hineinschnitzen können.

Jetzt, wo du über alle Bong-Kaufoptionen aufgeklärt wurdest, ist die zweite Frage, die du dir stellen solltest, wie viel Geld du dafür ausgeben möchtest. Bongs können sehr schnell sehr teuer werden, aber wenn du genau weißt, was für Eigenschaften du suchst, ist es viel einfacher eine geeignete, in deiner Preisspanne zu finden. Danach solltest du noch entscheiden, wo du dir die Bong kaufen möchtest. Ist vielleicht ein Hampf-Festival in deiner Nähe in den nächsten Wochen? Oder wirst du verschiedene Läden abklappern, wenn du das Geld beisammenhast? Oder gehst du einfach zu deinem nächsten Gras Shop? Sobald du auch das entschieden hast, ist die einzige Entscheidung, die noch übrig ist, wer den ersten Kopf zubereitet.

Wenn Du ein absoluter Bong-Freund bist oder noch ein wenig Inspiration brauchst, siehe 10 verrückte Bongs hier.

 

TEILEN

Kifferin ist das deutsche Portal für Nachrichten über Cannabis und Weed. Wir teilen coole Bilder, Videos und Geschichten übers Kiffen. Like unsere Facebook Seite und werde Teil unserer Community.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here